2012年度のドイツ軍事史研究会

ここ毎年行われているドイツ軍事史研究会の年次大会は、
ドイツのオスナブリュック大学で「古代から現在の戦争、軍隊、動員」で行われるようです。
なかなか面白そうなので、メモしておきます。


Krieg, Militär und Mobilität von der Antike bis in die Gegenwart
Jahrestagung 2012 des Arbeitskreises Militärgeschichte e.V.
in Zusammenarbeit mit dem Institut für Migrationsforschung
und Interkulturelle Studien (IMIS)

20.-22. September 2012
Tagungsort
Universität Osnabrück, Aula/Schloss
Neuer Graben 29, 49074 Osnabrück, GERMANY
Organisation

PD Dr. Christoph Rass
IMIS / Professur für Neueste Geschichte
Universität Osnabrück
E-Mail: chrass@uni-osnabrueck.de
Anmeldung und Rückfragen

Petra Lehmeyer / Jutta Tiemeyer
Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)
Universität Osnabrück, Neuer Graben 19/21, 49074 Osnabrück

Tel. +49 541 969 4377
Fax +49 541 969 4380
E-Mail: imis@uni-osnabrueck.de

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos.
Um Anmeldung bis zum 3. September wird gebeten.
Link zu Hotels in Osnabrück: hier
Programm - hier als PDF

DONNERSTAG, 20. SEPTEMBER 2012

13:00 Anmeldung
14:00 Grußworte: Professorin Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, Vizepräsidentin der Universität Osnabrück
Professor Dr. Andreas Pott, Direktor des IMIS, Universität Osnabrück
Professor Dr. Stig Förster, Vorsitzender des Arbeitskreises Militärgeschichte e.V.
14:45 Einführung: Christoph Rass (Osnabrück)

15:15-16:45 Sektion 1, Chair: Günther Moosbauer (Osnabrück)
Carola Vogel (Mainz): Heimführung gefallener Soldaten. Eine altägyptische Perspektive zwischen Ideal und Wirklichkeit
Gunnar Dumke (Heidelberg): »Weil sie sich nach griechischer Erziehung und Lebensweise sehnten...«. Ansiedlung griechischer Soldaten im hellenistischen Baktrien
Patrick Reinard (Marburg): Soldaten im kaiserzeitlichen Ägypten.Der Befund der Papyrusbriefe

18:00 Keynote: Professor Dr. Leo Lucassen, Social History, Leiden University: Fighting and Moving for a Living: Why Soldiers should be treated as a Serious Category in Migration Studies



FREITAG, 21. SEPTEMBER 2012

9:00-10:45 Sektion 2, Chair: Thomas Vogtherr (Osnabrück)
Laury Sarti (Hamburg): Die spätantike Militärpräsenz und die nordwesteuropäische Grenzgesellschaft
Ioan Albu (Sibiu): Mobilität der im mittelalterlichen ungarischen Verteidigungssystem eingebundenen Völkerschaften und die Gründung der rumänischen Fürstentümer
Stephan Karl Sander (Zürich): Militär und Mobilität im frühneuzeitlichen Stato da Mar

11:15-13:00 Sektion 3, Chair: Matthias Asche (Tübingen)
Benjamin van der Linde (Kiel): Das Regiment Oranje-Friesland in Emden. Umgang mit Fremdheit durch Einquartierung (18. Jahrhundert)
Stephan Theilig (Berlin): Migration, Transformation und Integration tatarisch-muslimischer Soldaten in die preußische Kavallerie 1795-1800
Frederic Groß (Tübingen): Mobilität und Rekrutierung der Offiziersschüler an der Hohen Karlsschule in Stuttgart im 18. Jahrhundert

14:30-16:00 Sektion 4, Chair: Dierk Walter (Hamburg)
Stephanie Zehnle (Kassel): Nomadische Kriegsführung im Dschihad von Sokoto
Alexander Brink (Freiburg): Deutsche Auswanderer als Soldaten im Amerikanischen Bürgerkrieg 1861-1865. Was deutsche Flüchtlinge dazu bewog, sich freiwillig zu melden
Jan Schlürmann (Kiel): »Brummer«, »Gringos«, »Filibuster«. Militärische Migration in Lateinamerika Mitte des 19. Jahrhunderts

16:30-18:00 Sektion 5, Chair: Sönke Neitzel (Glasgow)
Rüdiger Overmans (Freiburg): Mobilität und Migration aufgrund von Kriegsgefangenschaft im Zweiten Weltkrieg
Julia Walleczek-Fritz (Innsbruck): Beziehungen zwischen Kriegsgefangenen und Frauen in der Donaumonarchie 1914-1918
Christian Kretschmer (Freiburg): »Freie Kämpfer«. Kriegsgefangene zwischen Flucht, Wiederergreifung und Einweisung in Konzentrationslager im Zweiten Weltkrieg

19:00-21:00 MITGLIEDERVERSAMMLUNG DES AKM



SAMSTAG, 22. SEPTEMBER 2012

9:00-10:45 Sektion 6, Chair: Jochen Oltmer (Osnabrück)
Michaela Couzinet-Weber (Stuttgart): Rückwanderung von in der Schweiz ansässigen Wehrmännern nach dem Ende des Ersten Weltkriegs
Fabien Théofilakis (Paris/Berlin): Die Mobilität deutscher Kriegsgefangener in französischer Hand (1945-1949)
John Zimmermann (Potsdam): Ulrich de Maizière: Der Weg eines deutschen Generalstabsoffiziers durch das 20. Jahrhundert

11:15-12:45 Sektion 7, Chair: Kerstin von Lingen (Tübingen)
Richard Germann (Wien): »Österreicher« als »Fremde« in der Wehrmacht? Kriegswahrnehmung und Nachkriegsdeutung
Christian Th. Müller (Berlin): Stationierung und Mobilität ausländischer Truppen in Deutschland während des Kalten Krieges
Frank Usbeck (Leipzig): »Taking Chance Home«. Die Verhandlung sozialer und räumlicher Distanz in amerikanischen Soldatenblogs

12:45 Abschlussdiskussion
13:30 Tagungsende
スポンサーサイト

プロフィール

中島浩貴

Author:中島浩貴
専門は歴史学(ドイツ史、軍事史)です。軍事思想家クラウゼヴィッツについても、近代史の枠組みのなかで関心があります。ほかにも、「教養」や、地域研究、地域文化の振興などといった問題にも注目しています。最近は、東京電機大学理工学部の近郊地域、東松山(高坂)、鳩山、坂戸(北坂戸)界隈の話題が多い気がします。

本年度(2016年)は、歴史学A・B、欧米文化研究、教養ゼミナールA・B、初級ドイツ語I・II、ことばと社会、フレッシュマンゼミB、卒業研究を担当しています。また、埼玉工業大学では、「20世紀の歴史」を担当しています。

最新記事

検索フォーム

ブロとも申請フォーム

QRコード

QRコード